Berufsinstitut für lebenslanges Lernen

"Bildung kennt keine Standesunterschiede"
Konfuzius

Thomasstr. 18-20, 44135 Dortmund

+49 231 69680258

Über das Berufsinstitut für lebenslanges Lernen

Das Berufsinstitut für Lebenslanges Lernen hat sich zum Ziel gesetzt im Herzen des Ruhrgebiets neue Akzente im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu setzen und bietet eine breite Palette an Aus- und Weiterbildungen an. Hierbei arbeiten wir nach modernen pädagogischen Ansätzen ( z. B. systemisch-integrative Konzepte, themenzentrierte Interaktion, habitussensible Pädagogik ) und unter drei Leitideen:


 Weltoffenheit - Jeder Mensch hat individuelle Stärken und Schwächen an denen man arbeiten kann und mit denen Berufsintegrations- und Neuorientierungsprozesse gestaltet werden können. Das Berufsinsittut für Lebenslanges Lernen hat sich zum Ziel gesetzt in seiner pädagogischen Bildungs- und Begleitungsarbeit sämtliche Formen von Diskriminierung und verschiedenster Benachteiligungsformen von der sozialen Segregation bis zum Alltagsrassismus zu hinterfragen und für Teilnehmende zu dekonstruieren, denn nur wer frei Denken kann, ohne peripheren Druck kann seine eigenen Willensprozesse so gestalten, dass sie Reailtät werden.


Differenz- und Kultursensibilität - Das Aushalten von Unterschieden und der Respekt vor unterschiedlichen kulturellen Befindlichkeiten und Sozialisationsformen sind Ausgangspunkt unserer Bildungsarbeit. In allen Angebotsformen werden deshalb auch die Aspekte Selbst- und Fremdbestimmung, Interkulturalität, Toleranz und eine die wechselseitige Verständigung fördernde Kommunikation großgeschrieben.


Gendergerechtigkeit - Die Benachteiligung von Menschen aufgrund heteronormativer Geschlechtsvorurteile hat eine lange verhängnisvolle Tradition. Das Berufsinstitut für Lebenslanges Lernen fördert Menschen in der Umsetzung der Vereinbarkeit unterschiedlichster Lebens- und Familienentwürfe mit den jeweiligen Berufsentwicklungswünschen. Perspektiventwicklung in beruflicher Hinsicht heisst hier: Wertschätzung entwickeln, berufliche Veränderungsprozesse anstoßen und im passenden Beruf so sein zu können, wie man selbst wahrgenommen werden möchte.

Die BLL GmbH versteht sich als Dienstleister, dem die Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt ein zentrales Anliegen ist. Arbeitsmarktintegration bedeutet, dass die Kunden auf der Basis von hochwertigen und nachgefragten Qualifikationen, die sie in unseren Maßnahmen und Weiterbildungsgängen erwerben, Chancen auf eine vollwertige und zufriedenstellende berufliche Integration erhalten. Dieser ganzheitliche Ansatz bedeutet für uns auch, dass Weiterbildung immer auch Persönlichkeitsentwicklung und Arbeit an sozialen Kompetenzen ist. Es  ist unsere Leidenschaft Menschen den Weg in den Arbeitsmarkt zu eröffnen, sie zu beruflichen Bildungsprozessen, zu Reflexion und Erweiterung ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Handlungsmöglichkeiten anzuregen.


Die beruflichen Profile, die gegenwärtig auf dem Arbeitsmarkt benötigt werden, integrieren fachliche, soziale und personale Kompetenzen. Wir helfen den Kunden dabei, sich auf allen diesen Kompetenzebenen weiterzuentwickeln. Berufliche Weiterbildung bedeutet für uns, dass die Bildungsprozesse immer auch über die unmittelbare verwendbare Qualifikation hinausweisen und für die Teilnehmenden ein nachhaltiges berufliches Handlungswissen auf dem Arbeitsmarkt darstellen. Somit ist einer unserer wichtigsten Werte die Orientierung am Bildungsbegriff – als Grundlage einer qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Weiterbildung.


Unsere Kunden sind Personen, die sich in einer Phase der beruflichen Neuorientierung befinden und bereits Vorstellungen über ihre berufliche Zukunft mitbringen, so dass die Teilnahme an einer Weiterbildung forcieren. Bei Kunden, die ein Einzelcoaching mit AVGS machen wollen, werden diese Vorstellungen erst noch herausgearbeitet. 


Kundenorientierung bedeutet für uns, dass wir bereits beim Erstgespräch Inhalte und Unterrichtsformen der Weiterbildungsmaßnahmen und die Methoden des Coachings transparent machen. Ausgehend von den beruflichen Vorerfahrungen und Qualifikationen der Kunden beraten wir diese über verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung und beruflichen Entwicklung. Bereits hier geben wir den Kunden Raum, sich über ihre berufliche Biographie bewusst zu werden und einen für sie passenden Zugang zu dem jeweiligen Weiterbildungsangebot zu finden. Das empathische Aufgreifen von beruflichen Zukunftswünschen der Kunden und die Darstellung der Formen und Inhalte der Weiterbildungsmaßnahme ermöglicht Partizipation der Kunden von Anfang an. Im Erstgespräch und auch während der laufenden Maßnahme ist unser wichtigster Wert die Wertschätzung den Kunden gegenüber. Wir nehmen ihre Persönlichkeit, ihre Ziele und Wünsche erst und arbeiten gemeinsam mit ihnen auf der Basis unseres pädagogischen Elans am Erreichen der gemeinsam definierten Ziele.


Bestandteil unseres Unternehmensleitbildes ist zudem die Partizipation der Teilnehmenden an der Ausgestaltung der didaktischen und methodischen Umsetzung der Bildungsprozesse. Ein wichtiger Wert, an dem wir uns beim Alltagshandeln orientieren, ist die Wertschätzung der Teilnehmenden, Die Teilnehmenden haben während der Weiterbildungsmaßnahme oder während des Coachingprozesses stets die Möglichkeit,

Rückmeldungen an die Dozierenden, Beratenden oder die Projektleitung zu geben. Diese  Rückmeldungen gehen in die weitere Gestaltung der Prozesse ein. Mit dieser gelebten Partizipation und Serviceorientierung streben wir höchste Kundenzufriedenheit an. Das Feedbacksystem im Unternehmen wird durch die Kommunikation der Teilnehmenden mit der Projektleitung und durch Feedback- und Reflexionsgespräche zwischen Projektleitung und Dozierenden operationalisiert. Dabei setzen wir auf eine Kommunikationskultur der Authentizität, Sachlichkeit und Transparenz, die Reibungsverluste niedrig hält und es uns ermöglicht rasch und effizient auf die Wünsche der Teilnehmenden zu reagieren. Dieses qualitative Feedbacksystem wird durch empirische Daten ergänzt: Die Teilnehmenden evaluieren regelmäßig die eingesetzten Dozierenden und Coachs und bewerten deren Leistungen. Die Auswertung ist Grundlage für die Projektleitung, um eine hohe Qualität der Unterrichtsprozesse und Coachings zu gewährleisten.


Wir fördern die für den Arbeitsmarkt relevante Selbstdarstellungskompetenz der Teilnehmenden und erhöhen ihre Bewerbungsfähigkeiten in Wort und Schrift. Unser Ziel ist es, den Teilnehmenden zu ermöglichen, ihre Persönlichkeit und ihre fachlichen Qualifikationen in optimaler Weise darzustellen und so ihre Chancen auf einen für sie inhaltlich und wirtschaftlich zufriedenstellenden Arbeitsplatz zu deutlich erhöhen. Unsere Empathie mit den Teilnehmenden, mit ihren Lern- und Entwicklungsprozessen und ihren Bedürfnissen und unsere Leidenschaft für die gelungene Arbeitsmarktintegration motiviert uns zur individuell orientierten Begleitung der Kunden bei der Entwicklung ihrer fachlichen und sozialen Kompetenzen.


Zu unserem kundenorientierten Leitbild gehört auch die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern. So ist etwa die berufliche Integration von Migranten in einen komplexen Integrationsprozess eingebettet, so dass wir den Austausch mit Vereinen, Migrantenorganisationen, Kultusgemeinden und sozialwirtschaftlichen Organisationen pflegen um neben der beruflichen Bildung auch andere Dimensionen der Integration im Blick zu haben.


Um die Chancen unserer Kunden auf eine gelungene berufliche Integration so hoch wie möglich zu halten, informieren wir uns regelmäßig über aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und über die Veränderung von beruflichen Qualifikationsprofilen. Somit können wir den Teilnehmenden stets eine Dienstleistung anbieten, die nah an den realen Anforderungen des Arbeitsmarktes und von Stellenausschreibungen ist.

Kunden sind für uns nicht nur die Teilnehmenden, sondern auch unsere Netzwerkpartner. 


Wir bewegen uns in einem Netzwerk mit Partnern, etwa wie die Jobcenter, Arbeitsagenturen, Bezirksregierung, aber auch Praktikumsstellen und

Integrationsprojekte, die auch die berufliche Eingliederung ihrer Adressaten im Blick haben und sich in der Weiterbildungslandschaft orientieren. Kundenorientierung bedeutet hier, dass wir wertschätzend und transparent kommunizieren, relevante Informationen zugänglich machen und die Erwartungen der Netzwerkpartner an eine effiziente Kooperation hinsichtlich der gemeinsam relevanten Abläufe erfüllen. Jeder Netzwerkpartner hat dabei andere Themen und Bedürfnisse, mit denen wir bewusst umgehen. Kunden sind auch Jobcenter und Arbeitsagenturen in ihrer Rolle als Kostenträger und Auftraggeber der Weiterbildung und AVGS-Maßnahmen.


Das Unternehmensbild hinsichtlich der Kundenorientierung wird stetig mithilfe von Maßnahmen des Qualitätsmanagements verbessert. Wir werten Rückmeldungen von Kunden und die Erfahrungen unserer Mitarbeiter und Dozierenden in den verschiedenen Prozessebenen aus, reflektieren die Beziehung zu den Kunden und entwickeln die entsprechenden Prozesse immer weiter, so dass wir diese immer besser an die Erwartungen der Kunden und an aktuelle Entwicklungen anpassen können.

Die Kursräume

Willkommen in unseren modernen und innovativen Kursräumlichkeiten!


Beim Berufsinstitut für lebenslanges Lernen haben wir nicht nur an den Standard gedacht – wir haben die Standards neu definiert.


Unsere Kursräume sind mit beeindruckenden, 75-, 82 und 85-Zoll-Bildschirmen ausgestattet, um Ihren Lernprozess auf ein ganz neues Level zu heben.


Die großzügigen Bildschirme bieten nicht nur eine gestochen scharfe Darstellung von Inhalten, sondern schaffen auch eine interaktive Lernumgebung, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv einbezieht. Egal, ob es um Präsentationen, Gruppenarbeiten oder multimediale Lerninhalte geht – unsere Bildschirme bieten die perfekte Plattform für eine effektive und zeitgemäße Wissensvermittlung.


Unsere Kursräume sind nicht nur technologisch auf dem neuesten Stand, sondern auch darauf ausgelegt, eine inspirierende Lernatmosphäre zu schaffen. Helle und einladende Räume bieten den perfekten Rahmen für fokussiertes Lernen und kreativen Austausch. Erleben Sie Bildung neu. Beim Berufsinstitut wird Lernen nicht nur effizient, sondern auch inspirierend. Tauchen Sie ein in eine Welt moderner Lehr- und Lernmethoden, unterstützt von erstklassiger Technologie.


Wir freuen uns darauf, Sie in unseren Kursräumlichkeiten willkommen zu heißen:

Der Computerraum

Unser Computerraum beinhaltet 12 hochmoderne Arbeitsplätze an denen Teilnehmende Bewerbungen verfassen können und ihre Kenntnisse im Bereich Computerarbeit (Microsoft Office und Windows 11) verbessern können.


Die PCs sind mit 8GB RAM und Full HD Monitoren in 24 Zoll (Dell oder Samsung), sowie Intel Pentium i5 Prozessoren mit bis zu 3,0 GHz ausgestattet.

Das Team

Christoph Boldt
Geschäftsführung
Strategische Entwicklung des Unternehmens

+49 231- 58941385

+49 152 33829871

boldt@berufsinstitut.de

Er verfügt als Diplom Sozialwissenschaftler über langjährige Erfahrung in der Aus- und Weiterbildungsbranche, der Fach- und Führungskräfteentwicklung, sowie im Projektmanagement für Sozial- und Bildungseinrichtungen. 


Weiterhin ist er Fachexperte für die Beratung zur beruflichen Entwicklung und Berater-Coach für BeraterInnen die zu im Ausland erworbenen Qualifikationen (Anerkennungsberatung) beratend tätig sind.

Sayit Yildiz
 Geschäftsführung
Leiter Personalwesen

+49 231-69680258

+49 176-81099148

yildiz@berufsinstitut.de

Er verfügt als Aus- und Weiterbildungspädagoge (SP Industriemechanik - Metall und Elektro) über langjährige Erfahrungen in der Kompetenzbilanzierung und -analyse mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Projektleitung für Bildungs- und Integrationsprojekte für Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationserfahrungen bei verschiedenen Bildungsdienstleistern , sowie der entwicklungsfördernden Beratung und Einzelfallhilfe bei schwierigen Sozialisationsformen. Er leitet bei uns die Bereiche Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene und Gruppenmaßnahmen zur Heranführung an den Arbeitsmarkt.

Diana Kirstein
Pädagogische Gesamtleitung
Vorbereitungslehrgang auf die Externe Prüfung zur Erzieherin und Kitahelferin

Sabine Meiler
Pädagogische Leitung OGS II

+49 231- 95003692 

meiler@berufsinstitut.de

Leila Dehbozorgi
Pädagogische Leitung OGS und SPFH

Yassmina Arzini
Sozialpädagogin (FH)  

+49 231 13782758 

arzini@berufsinstitut.de

Melissa Redzepovic
Duale Studentin Sozialpädagogik (FH) 

+49 231 95094774 

redzepovic@berufsinstitut.de 

Florian Gutbier 
Kaufmännischer und pädagogischer Mitarbeiter 

Anton Fedorov 
Anerkennungsberater Russisch/Ukrainisch

+49 163 6358607 

fedorov@berufsinstitut.de